Blog

Viel Denken bringt nicht viel

Gehirnjogging ist kein ausreichendes Training für die geistige Fitness. Körperliche Aktivitäten fördern das kreative Denken und beeinflussen die kognitiven Gehirnfunktionen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Instituts für Individualsports der Deutschen Sporthochschule Köln.

Die körperlicher Aktivität eines Menschen löst eine “zusätzliche dynamische Arbeit und eine vermehrte Produktion von Nervenwachstumsfaktoren aus”. Körperliche Bewegung regt den Stoffwechsel an und damit die für das Lernen notwendigen Hirnregionen.

Ihr Christoph H. Honig – Beratung für den Buchhandel

© Copyright 2019 www.beratung-buchhandel.de
Schließen